Ajax Hub 2 Plus schwarz

Verfügbarkeit:

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Produktnummer: 20276.40.BL1
Produktinformationen "Ajax Hub 2 Plus schwarz"


Immer in Verbindung über Ethernet, Wi-Fi, LTE


Für die Zentrale des Sicherheitssystems ist die Kommunikation mit der Außenwelt von entscheidender Bedeutung. Ihre Zuverlässigkeit und Stabilität sind eine Garantie für die rechtzeitige Übermittlung des Alarms an das Sicherheitsunternehmen und die Benutzer.

Hub 2 Plus perfektioniert die Kommunikation. Er verfügt über 4 Kommunikationskanäle und funktioniert in Hochgeschwindigkeits-LTE-Netzen. Dank dieser Ausstattung lässt sich das Gerät über Ethernet und WLAN mit zwei verschiedenen Internetanbietern und zwei verschiedenen Mobilfunknetzen verbinden. Der automatische Kanalwechsel benötigt nur wenige Sekunden.



Verifizierung des Alarms mittels Fotos in nur 9 Sekunden

In der Fotoverifizierung liegt die Zukunft der Sicherheitsindustrie. Diese Technologie ist sowohl für gewerbliche als auch für private Zwecke optimal, da sie kostengünstig ist und die Privatsphäre der Menschen respektiert. Die animierte Fotoserie der Bewegungsmelder der MotionCam ermöglicht es Ihnen, die Bewegungsabläufe vor Ort zu überprüfen. Die Kameras werden nur im Alarmfall aktiviert.

Der Hub 2 Plus ermöglicht den Anschluss von 200 MotionCams. In nur 9 Sekunden erhalten das Wachschutzunternehmen und die Benutzer eine Fotobestätigung des Alarms. Dank der Unterstützung von LTE-Netzen ist dies sogar mit nur einer SIM Karte möglich.

 

Garantierte Alarmzustellung und Fotobestätigung


Jeweller Protokoll

Wir haben das Jeweller-Funkprotokoll entwickelt, um sicherzustellen, dass alle Sicherheitsgeräte reibungslos zusammenarbeiten. Es ermöglicht Zwei-Wege-Kommunikation über eine Entfernung von bis zu 2.000 Metern zwischen der Hub-Zentrale und den Meldern, Fernsteuerung des Systems und Alarmzustellung in weniger als 0,15 Sekunden.

Das Funkprotokoll verwendet Abfrageintervalle zur Synchronisierung von Gerätekommunikationssitzungen, Authentifizierung zur Verhinderung von Betrug und Verschlüsselung zum Schutz vor Datendiebstahl. Gleichzeitig arbeitet das Protokoll sehr energieeffizient, sodass die Melder jahrelang mit den mitgelieferten Batterien laufen.

Wings Protokoll

Wings ist ein innovatives Funkprotokoll, das für die Hochgeschwindigkeitsübertragung von grafischen Daten über große Entfernungen entwickelt wurde. Das Funkprotokoll des Hub 2 Plus verwendet eine eigene Antenne, um die Zuverlässigkeit der Verbindung zu gewährleisten. Dank integrierter Algorithmen zur Überprüfung und zum Nachladen von Datenpaketen überträgt Wings Fotos über eine Entfernung von bis zu 1.700 Metern auch bei instabilem Signal und Verbindungsunterbrechungen. Mitarbeiter des Wachschutzunternehmens und die Benutzer des Systems erhalten eine Fotobestätigung des Alarms innerhalb von 9 Sekunden.


Automatisierung der Sicherheit

Mit Hub 2 Plus können Sie 64 Szenarien erstellen und somit die Beeinträchtigung der Sicherheit durch menschliches Verhalten minimieren. Die Hub-Zentrale kann ein Objekt oder eine Gruppe nach einem Zeitplan scharf und unscharf schalten. Bei einem Einbruch in den überwachten Raum kann eine Nebelmaschine sofort aktiviert werden. Im Brandfall kann das Objekt vom Strom getrennt und die Notbeleuchtung eingeschaltet werden. Wasserlecks können die Abtrennung der Wasserversorgung bewirken. Bei Änderung des Systemstatus, auf Knopfdruck oder bei Alarm eines Melders können Beleuchtung, elektrische Schlösser, Rollläden und Garagentore automatisch ausgelöst werden.

  • Überschwemmungsschutz
  • Automatisches Schließen von Türen und Rollläden
  • Ertappen von Eindringlingen


Schutz großer Objekte mit komplexer interner Struktur

Hub 2 Plus gewährleistet die Sicherheit der komplexester Objekte, wie Geschäftszentren, Werke oder mehrstöckige Villen mit Nebengebäuden. Die neue Hub-Zentrale kann bis zu 200 Geräte steuern. Die Funkreichweite beträgt bis zu 2000 Meter und bis zu 35 Quadratkilometer können vom Funknetz des Systems abgedeckt werden. Mit Hub 2 Plus können Sie bis zu 200 Benutzer und auch bis zu 25 Gruppen erstellen, um die Sicherheit eines Objekts in Zonen einzuteilen und den Zugang für Mitarbeiter personalisieren.

  • 25 Gruppen
  • 200 Benutzer
  • 200 Geräte
  • 35 Quadratkilometer des Funknetzes mit 5 angeschlossenen ReX


Widerstandsfähig gegen Sabotage

Das Wachschutzunternehmen und die Benutzer werden benachrichtigt, wenn mit dem Hub 2 Plus etwas passiert. Die Hub-Zentrale kann nicht unauffällig ausgeschaltet werden, selbst wenn die Anlage unscharf geschaltet ist. Wenn ein Einbrecher versucht, das Gerät von der Halterung zu demontieren, wird der Sabotagealarm sofort ausgelöst. Der Ajax Cloud kann den Verbindungsverlust mit der Hub-Zentrale bereits in 60 Sekunden, dank der häufigen Abfrageintervall feststellen. Selbst wenn die Stromversorgung des Gebäudes unterbrochen wird, wird die Hub-Zentrale bis zu 15 Stunden lang weiter verteidigen, mithilfe ihres eingebauten Akkumulators.

  • Abfrageintervall ab 12 Sek.
  • Benachrichtigung über Verbindungsverluste mit der Hub-Zentrale in 60 Sek.
  • 15 Stunden Betrieb von dem eingebauten Akkumulator



OS Malevich


Entwicklung statt Stillstand

Der Hub 2 Plus arbeitet auf dem von Ajax Systems entwickelten Echtzeitbetriebssystem OS Malevich. Das System ist sehr zuverlässig, virenunempfindlich und vor Cyberangriffen geschützt.

Die modulare Architektur vereinfacht die Entwicklung von OS Malevich. Das System erhält durch Updates mehrmals im Jahr neue Funktionen. Dieser Vorgang erfordert weder das Eingreifen eines Errichters noch eines Benutzers und wird innerhalb von Minuten durchgeführt, während das Sicherheitssystem unscharf geschaltet ist.

Hub 2 Plus ist Ajax leistungsstärkster Hub. Im Vergleich zu Hub 2 verfügt er über einen 4,5-mal schnelleren Prozessor und 8-mal mehr Speicher. Seine Hardwareausstattung ermöglicht es ihm, sich über Jahre hinweg zu erweitern und auf dem neuesten Stand zu bleiben.


Steuerung über die App

Da Apps bequemer und zuverlässiger sind, wurde bewusst auf Steuerknöpfe auf der Hub-Zentrale und veraltete Interfaces verzichtet. Die Verbindung zur Hub-Zentrale erfolgt über einen sicheren Kanal durch die Ajax-Cloud, die sich in mehreren AWS (Amazon Web Services)-Rechenzentren befindet. Über Apps ist es Benutzern mit Administratorrechten möglich, die Objektsicherheit zu verwalten, Einstellungen der Hub-Zentrale und der mit ihr verbundenen Geräte zu ändern, Szenarien zu erstellen und Ereignisse zu überwachen. Dies kann vor Ort oder aus der Ferne mit einem Smartphone oder Rechner erfolgen.


Montage ohne Hektik

Der Hub 2 Plus ist bereits bei Lieferung gebrauchsfähig. Alle Kommunikationsmodule, das Netzteil und der Akkumulator sind eingebaut. Um mit der Einrichtung des Systems zu beginnen, müssen Sie das Gerät an den Strom und das Internet anschließen, SIM-Karten einlegen und einen QR-Code mithilfe der App scannen. Dank der SmartBracket-Halterung muss das Gerät bei der Montage nicht auseinandergebaut werden.

Verbinden von Sicherheitsgeräten, Videokameras und Benutzern; Testen des Funksignals, Erstellen von Gruppen und Szenarien, sowie Verbindungsanfrage an Notruf- und Serviceleitstellen (NSL): sämtliche Systemeinstellungen sind in Ajax-App ständig verfügbar. Ganz egal, ob Sie vor Ort sind oder nicht. 


Einfaches Upgrade des Sicherheitssystems

Um den Austausch von Hubs an Objekten zu vereinfachen, haben wir die Möglichkeit einer automatischen Übertragung von Daten zwischen den Hubs vorgesehen. Mit der Importfunktion können Sie Einstellungen, angeschlossene Geräte, Gruppen, Szenarien und Benutzer von einem alten Hub auf den Hub 2 Plus in nur 15 Minuten übertragen.

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.