Ajax Hub 2 4G (8EU/ECG) ASP white

Verfügbarkeit:

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

noch 177 verfügbar
Produktnummer: 38241.108.WH1
Produktinformationen "Ajax Hub 2 4G (8EU/ECG) ASP white "

Hub 2


Gefahrenmeldezentrale mit Foto-Alarmverifikationsfunktion



Hub 2 (4G)

Version mit LTE-Mobilfunkmodul

Hub 2 (2G)

Version mit -Mobilfunkmodul


Kontrolliert die Sicherheit, nicht Ihre Privatsphäre 


Hub 2 steuert alle Ajax-Geräte, um Benutzer auf offene Türen, zerbrochene Fenster, Brandgefahren sowie Überschwemmungen aufmerksam zu machen. Wenn Einbrecher in Ihr Haus eindringen, überträgt Hub 2 die Bilder der MotionCam-Melder und benachrichtigt die Sicherheitsfirma über die Gefahr. Sie werden nie unter der ständigen Überwachung der Sicherheitskameras leben müssen, um zu wissen, was los ist.

Verifizierung des Alarms mittels Fotos in nur 9 Sekunden


Hub 2 funktioniert mit MotionCam- und MotionCam Outdoor-Meldern. Wenn eine Person detektiert wird, wird eine Reihe von Fotos aufgenommen, die eine dynamische Bewertung des Geschehens in den Räumlichkeiten ermöglichen. So bleiben den Nutzern unnötige Sorgen und den Sicherheitsunternehmen überflüssige Patrouillen erspart.


  1. Bewegung erkannt 

  2. Alarm wird ausgelöst

  3. Fotobeweise wird verschickt


Datenschutz hat Vorrang


Der Melder aktiviert die Kamera, wenn das Sicherheitssystem aktiviert ist und der Sensor eine Bewegung erkennt. Die Fotos werden in jeder Phase der Übertragung verschlüsselt. Die Fotos werden zwar auf dem Ajax Cloud-Server gespeichert, aber nicht verarbeitet oder analysiert. Fotoverifizierungen von Alarmen werden nur von Benutzern mit Zugriffsrechten auf den Ereignis-Feed bei aktivierten Push-Benachrichtigungen und von Mitarbeitern Sicherheitsunternehmens, wenn das Sicherheitssystem mit einer Überwachungsstation verbunden ist, gesehen.

Immer verbunden – über Kabel oder Mobilfunk


Die Kommunikation mit der Außenwelt ist für die Gefahrenmeldezentrale unerlässlich. Zuverlässige und stabile Verbindungen garantieren eine rechtzeitige Alarmübermittlung an den zuständigen Sicherheitsdienst und die Benutzer.


Hub 2 kann mit drei Internetanbietern gleichzeitig verbunden werden — über Ethernet-Kabel sowie 2G-, 3G-, und LTE2-Mobilfunknetze. Das automatische Umschalten zwischen den Kanälen dauert nur Sekunden.

Garantierte Zustellung von Alarmen und deren Fotoverifizierungen


Für eine zuverlässige Kommunikation und Unterstützung unserer beiden speziellen Funkprotokolle Jeweller und Wings haben wir Hub 2 mit vier Antennen ausgestattet. Jeweller übernimmt die Übermittlung von Befehlen, Ereignissen und Alarmen, während Wings für die Übertragung von Fotos zuständig ist. Zwei-Wege-Kommunikation von Ajax verwendet Abfrageintervalle zur Synchronisierung von Gerätekommunikationssitzungen, Authentifizierung zur Verhinderung von Betrug und Verschlüsselung zum Schutz vor Datendiebstahl.


  • Alarm in 0.15 Sekunden

  • Erstes Foto nach 9 Sekunden3

Flexibilität als Kernstück


Das Funknetz der Zentrale Hub 2 deckt mehrere Stockwerke und separate Gebäude ab – dank einer Kommunikationsreichweite von 2000 Metern und der Möglichkeit zum Anschließen von 5 Funk-Repeatern. Zur Verwaltung von Zugangs- und Sicherheitszonen der Anlage ermöglicht die Hub-Zentrale die Verbindung mit 50 Benutzern und Erstellung von 9 Sicherheitsgruppen. Hub 2 ist die perfekte Wahl für die Sicherheit von Heim, Geschäft und Gewerbe.


  • 9 Sicherheitsgruppen

  • 50 Benutzer

  • 100 Geräte im System

  • 2000 m Funkreichweite

Steuerung über Apps


Wir haben bei der Zentrale auf Bedientastenfelder und altmodische Schnittstellen verzichtet – Apps sind anwenderfreundlicher und zuverlässiger. Per App haben Sie einen sicheren Zugangskanal zur Hub-Zentrale über den auf mehrere AWS-Rechenzentren verteilten Ajax Cloud-Server. Im Jahr 2021 lag die Serververfügbarkeit bei 99,995 %.


Über Apps können Systembenutzer mit Administratorrechten die Sicherheit der Anlage verwalten, die Einstellungen der Hub-Zentrale und der damit verbundenen Geräte ändern, Szenarien erstellen und Ereignisse überwachen. Vom Smartphone oder PC. Vor Ort und aus der Ferne.

Automatisiert die Sicherheit


Mit Hub 2 können bis zu 32 Szenarien erstellt und die Auswirkungen des menschlichen Faktors auf die Sicherheit minimiert werden. Die Hub-Zentrale kann ein Objekt oder eine Gruppe nach Zeitplan scharf- und unscharfschalten und eine Rauchmaschine aktivieren, sobald jemand das Gebäude betritt. Sie kann den Schutzbereich vom Strom trennen und bei einem Brand die Notbeleuchtung einschalten oder bei einer Leckage das Wasser abstellen. Und Beleuchtung, elektrische Schließvorrichtungen, Rollläden und Garagentore ansteuern – durch Scharf-/Unscharfschalten, Tastendruck oder Melderalarm.


  • Überflutungsschutz

  • Automatisches Schließen von Türen und Rollläden

  • Objektbeleuchtung bei Alarm

Sicher vor Sabotage


Was auch immer mit Hub 2 passiert – der Sicherheitsdienst und die Benutzer des Systems werden darüber benachrichtigt. Niemand kann die Hub-Zentrale unbemerkt abschalten, wenn die Anlage unscharf geschaltet ist. Versucht ein Einbrecher, das Gerät zu demontieren, löst dies sofort den Manipulationsschutz-Alarm aus. Aufgrund der kurzen Abfrageabstände kann der Ajax Cloud Server den Verlust der Verbindung zur Hub-Zentrale innerhalb von 60 Sekunden melden. Selbst wenn die Stromversorgung des Gebäudes unterbrochen wird, kann die Hub-Zentrale das Objekt dank der integrierten Notstrombatterie für weitere 16 Stunden schützen.


  • Geräteabfrage ab 12 Sek.

  • Erkennung der Verbindungsunterbrechung der Hub-Zentrale in 60 Sek.

  • Notstrombatterie mit 16 Stunden Betriebszeit

Entwicklung statt Stillstand


Der Hub 2 Plus arbeitet auf dem von Ajax Systems entwickelten Echtzeitbetriebssystem OS Malevich. Das System ist sehr zuverlässig, virenunempfindlich und vor Cyberangriffen geschützt. Die modulare Architektur vereinfacht die Entwicklung von OS Malevich.


Die Hub-Zentrale wird mehrmals pro Jahr über die Funkschnittstelle (OTA) um neue Funktionen erweitert. Die Aktualisierung erfolgt automatisch bei unscharf geschaltetem Sicherheitssystem und dauert nur wenige Minuten. Durch die Hardwarekonfiguration kann Hub 2 sich weiterentwickeln und über die kommenden Jahre maßgebend bleiben.

Problemlose Installation


Hub 2 ist sofort einsatzbereit. Alle Sende-/Empfangseinheiten, das Netzteil und die Notstrombatterie sind bereits vorinstalliert. Für die Einrichtung des Systems müssen Sie das Gerät mit dem Stromnetz und dem Internet verbinden, die SIM-Karten einlegen und den QR-Code über die App scannen. Dank der SmartBracket Montageplatte muss das Gerätegehäuse bei der Installation nicht auseinandergebaut werden.


Das Verbinden von Sicherheitsgeräten, Videokameras oder Benutzern, das Testen des Funksignals, das Erstellen von Gruppen und Szenarien und selbst das Senden einer Aufschaltungsanfrage an die NSL – sämtliche Systemeinstellungen sind jederzeit über die Ajax Apps verfügbar. Ob Sie vor Ort sind oder nicht.


  • Verbindung. Kopplung mit dem System per QR-Code

  • Installation. Anbringen an der SmartBracket Montageplatte ohne Demontage des Gehäuses

  • Einstellung. Einstellung in der App

Unkompliziertes Upgrade des Sicherheitssystems


Um die Aktualisierung von Hub-Zentralen an den Schutzobjekten zu vereinfachen, haben wir die Fähigkeit der automatischen Datenübermittlung zwischen ihnen vorgesehen. Mit der Import-Funktion können Sie Einstellungen, verbundene Geräte, Szenarien und Benutzer von der alten Hub-Zentrale nach Hub 2 zu migrierien – in weniger als 15 Minuten.


Mehr über die Migration erfahren >

Technische Daten


Klassifizierung

Gefahrenmeldezentrale

Farbe

Weiß

Schwarz

Installationsart

Innenbereich

Maximale Anzahl angeschlossener Geräte

Bis zu 100

Maximale Anzahl angeschlossener signalverstärkender Funk-Repeater

Bis zu 5


Mehr erfahren >

Videoüberwachung

Bis zu 25 Kameras oder DVRs


Mehr erfahren >

Benutzer

Bis zu 50

Räume

Bis zu 50

Szenarien

Bis zu 32


(Szenarien durch Scharf-/Unscharfschaltung sind nicht in der Gesamtbegrenzung der Szenarien der Hub-Zentrale enthalten)


Mehr erfahren >

Sicherheitsgruppen

Bis zu 9


Mehr erfahren >

Kommunikationskanäle 2

Hub 2 (2G):


Ethernet


zwei SIM-Karten 


2G (GSM900/DCS1800 (B3/B8))


Hub 2 (4G):


Ethernet


zwei SIM-Karten 


2G (GSM900/DCS1800 (B3/B8))

3G (WCDMA 850/900/2100 (B1/B5/B8))

LTE (FDD B1/B3/B5/B7/B8/B20)

Übermittlungszeit des Alarms

0,15 Sek.

Arten von Benachrichtigungen

Push-Benachrichtigungen

Anrufe

SMS


(Benachrichtigungsarten hängen von den Benutzereinstellungen ab)

Senden eines Fotos im Alarmfall 

Übermittlungsdauer der Fotos mit Standardeinstellungen: bis zu 9 Sekunden


Fotoauflösung: bis zu 640 x 480 Pixel


Fotos in einer Serie: 1 bis 5

 

Mehr erfahren >

Umschalten zwischen 2G, 3G, LTE

Ohne Verzögerung


[nur für Hub 2 (4G) verfügbar]

Umschalten zwischen SIM-Karten

4 Minuten

Unterstützte Kommunikationsprotokolle von Notruf- und Serviceleitstellen

Sur-Gard (Contact ID), SIA (DC-09), firmeneigene Protokolle.


CMS-Software mit Unterstützung für Alarmverifikation per Foto

Unterstützung von Überwachungssoftware

PRO Desktop


Mehr erfahren >

Betriebssystem

OS Malevich


Mehr über Firmwareupdates erfahren >

Stromversorgung

110–240 V, 50/60 Hz

Leistungsaufnahme bei 110/240 V~ beträgt 10 W


6 V⎓ mit einem alternativen Netzteil (6V PSU)

12 V⎓ mit einem alternativen Netzteil (12V PSU)

Notstrombatterie

Li-Ion 2 Ah

Bis zu 16 Stunden Laufzeit bei deaktiviertem Ethernet 

Jeweller Funkprotokoll

Übertragungsreichweite – bis zu 2000 m (Sichtlinie)


Zwei-Wege-Kommunikation zwischen Geräten


Betriebsfrequenzen – abhängig von der Verkaufsregion:

868,0 bis 868,6 MHz

866,0 bis 866,5 MHz

868,0 bis 868,6 MHz

868,7 bis 869,2 MHz

905,0 bis 926,5 MHz

915,85 bis 926,5 MHz

921,0 bis 922,0 MHz


Automatisch geregelte Funksignalleistung: ≤ 25 mW


Blockverschlüsselung (AES)


Ping-Intervall des Melders: 12 bis 300 Sekunden


Frequenzsprungverfahren


Mehr erfahren 

Wings Funkprotokoll

Übertragung einer Fotostrecke

Übertragung von Fotos auf Anforderung

Überprüfung der Fotoübermittlung

Schutzart

IP50

Betriebstemperaturbereich

Von -10 °C bis 40 °С

Betriebsfeuchtigkeit

Bis zu 75 %

Sabotageschutz

Täuschungsschutz

Funkfrequenzsprungverfahren

Meldung von Funkstörungen

Manipulationssicher

Notstrombatterie

Fernkonfiguration

+

Maße

163 x 163 x 36 mm

Gewicht

362 g

Garantie

24 Monate ab Verkaufsdatum. 


Mehr erfahren >

Lebensdauer

10 Jahre

Komplettsatz

Hub 2 (2G) oder Hub 2 (4G)4

Montageplatte SmartBracket

Stromkabel

Ethernet-Kabel

Montagesatz

SIM-Karte5 

Benutzerhandbuch


1 – Bei Aufschaltung der Hub-Zentrale auf eine Notruf- und Serviceleitstelle (NSL). Fotos werden nur dann an die NSL übermittelt, wenn die NSL-Software die Alarmverifikation per Foto unterstützt.

2 – Nur das Hub-Modell (4G) unterstützt 3G- und LTE-Netze.

3 – Die Übermittlungszeit eines Fotos mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln. Die Signalstärke zwischen Hub-Zentrale und MotionCam beträgt 2 oder 3 Balken. Hub ist über Ethernet oder LTE verbunden.

4 – Abhängig von der gewählten Hub-Zentrale.

5 – Abhängig von der Vertriebsregion. 

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.